Mai 2017 archive

Unwirksame Schriftformheilungsklausel in Gewerbemietvertrag

Eine Schriftformheilungsklausel in einem Gewerbemietvertrag (Formularmietvertrag) ist nach § 307 Abs. 2 Nr. 1 BGB unwirksam, wenn sie ihrem Wortlaut nach auch den Grundstückserwerber verpflichtet, an der Nachholung der Schriftform mitzuwirken. So wurde dies vom OLG Düsseldorf mit Urteil vom 25.04.2017 – 24 U 150/16 – entgegen anderer obergerichtlicher Rechtsprechung entschieden. (nicht rechtskräftig)

Continue reading

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://immobilienrechtsblog.de/unwirksame-schriftformheilungsklausel-in-gewerbemietvertrag/

Schriftformverstoß bei Gewerbemietvertrag – Anmietung Kellerraum

Ein Gewerbemietvertrag, der für länger als ein Jahr abgeschlossen wurde, kann trotz Befristung ordentlich gekündigt werden, wenn ein Kellerraum zusätzlich vermietet wurde und dies in dem schriftlichen Mietvertrag nicht enthalten ist. So hat dies das OLG Frankfurt mit  Urteil vom 27. April 2016 – 2 U 9/16 – entschieden.

Continue reading

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://immobilienrechtsblog.de/schriftformverstoss-bei-gewerbemietvertrag-anmietung-kellerraum/